Zentralen-Liste. Welches ist die beste Digitalzentrale?

Dies ist eine Frage, die in Online-Foren oft gestellt wird. Aber eines gleich vorne weg: Die beste Digital-Zentrale gibt es nicht.

Die beste Zentrale gibt es nicht, weil die Bedürfnisse und Anforderungen der verschiedenen Modellbahner ganz unterschiedlich sind. Ein Spielbahner, der zwei Züge auf einer kleinen Anlage fahren will und die Weichen dabei von Hand stellt braucht nicht dieselbe Zentrale wie jemand, der eine Anlage mit 50 Zügen im Automatikbetrieb sehen will. Welches die beste Digital-Zentrale für eine bestimmte Anlage ist muss also für jede Anlage individuell eruirt werden.

In der folgenden Liste finden sich alle 200 Zentralen, von denen ich schon gehört habe. Auch sind die wichtigsten Merkmale der Zentrale zusammengetragen, in der Hoffnung, es hilft jemandem bei der Entscheidung weiter. Ich habe mir bei weitem nicht alle untenstehenden Zentralen selbst angesehen und ausprobiert.

Protokolle sortier- und filterbar darstellen (Legende der Protokolle)
Schnittstellen sortier- und filterbar darstellen (Legende der Schnittstellen)
Funktionen sortier- und filterbar darstellen (Legende der Funktionen)
 
Basisdaten
 
Protokolle Schnittstellen Funktionen
Hersteller Name Artikel-Nr. Hergestellt Status Bemerkungen Fahrregler in Set Interner Booster zusammengefasstzusammengefasstzusammengefasst
ArnoldCentral Control 80860291996-1997EingestelltBaugleich mit Märklin 6029. In Kooperation mit Lenz. Zusammen mit einem Märklin-Memory 6043 kann eine Blocksteuerung aufgebaut werden.12.5ADCCI2C
Märklin-Booster
ArnoldCentral Unit N860281988-1996EingestelltBaugleich mit Märklin 6027. In kooperation mit Lenz. Zusammen mit einem Märklin-Memory 6043 kann eine Blocksteuerung aufgebaut werden.12.5ADCCI2C
Märklin-Booster
ArnoldCentral-Control862001997-2000Eingestellt 13ADCCI2C
ArnoldCentral-Control862012001-?Eingestellt 13ADCCI2C
ArnoldCentral-Control86202?Eingestellt 13ADCC
MM1
I2C
ArnoldCommander 67060?EingestelltUnter der Artikelnummer 7062 ist dieselbe Zentrale mit zwei Decodern erhältlich.1?DCC
ArnoldCommander 9 / Digi Start865001997-2000Eingestellt 11.5ADCC
ArnoldCommander 9 / Digi Start865012001-?Eingestellt 11.5ADCC
BachmannE-Z Command DynamisL385052006-2015Eingestellt 12.3ADCCDecoder auslesen
Decoder schreiben
Mehrfachtraktion
BachmannE-Z Command Dynamis Ultima36-504Seit 2015ErhältlichBei der Dynamis Ultima ist jeweils ein portabler Handregler mit dabei.-2.5ADCC
Railcom
Booster
USB
Decoder auslesen
Decoder schreiben
Mehrfachtraktion
BauerBahn-Control Ethernet-AngekündigtAngekündigt --DCC
MM1
MM2
Booster
Ethernet
PC-Steuerung
BauerBahn-Control ISA-Seit 1997ErhältlichDie Zentrale ist als 16bit-ISA-Steckkarte für den PC konzipiert.--DCC
MM1
MM2
Booster
S88
PC-Steuerung
CAN Digital BahnCC-Schnitte 1.0CC-Schnitte 1.02010-2011EingestelltFür den Betrieb mit mfx ist eine Märklin Gleisbox nötig. PC-seitig wird die CC-Schnitte mit dem XpressNet-Format angesprochen, welches nur DCC-Loks kennt. Die CC-Schnitt konvertiert vordefinierte Adressen ins MM oder mfx-Protokoll.--DCC
mfx
MM1
MM2
CAN
USB
PC-Steuerung
CAN Digital BahnCC-Schnitte 2.0CC-Schnitte 2.02011-2012EingestelltFür den Betrieb mit mfx ist eine Märklin Gleisbox nötig.--DCC
MM1
MM2
CAN
USB
PC-Steuerung
CAN Digital BahnCC-Schnitte 2.1CC-Schnitte 2.1Seit 2012ErhältlichFür den Betrieb mit mfx ist eine Märklin Gleisbox nötig.--DCC
mfx
MM1
MM2
CAN
USB
PC-Steuerung
ConradConrad-Digital2127641998-2004EingestelltDie Zentrale kann mit dem Handregler Digital-Control (Art-Nr. 212729) ausgebaut werden. Die baugleichen Geräte wurden später auch von H-Tronic unter dem Namen C-Digital vertrieben. Das Ingenieurbüro Techniklabor Grünwald hat das Conrad-Digital entwickelt und vertreibt, wartet und erweitert das System seit dem Vertriebsstopp bei Conrad unter dem Namen C-Digital.-2.7AC-DigitalBooster
Handregler
Decoder schreiben
Mehrfachtraktion
POM
Updatefähig
cTelektronikZF5ZF5Seit 2006ErhältlichNur mit einem XpressNet-Handrelger (auch HR3 des Herstellers) als Fahrgerät verwendbar. Die ZF5 kann alle cTelektronik-Sounddecoder updaten und mit neuen Sounds bespielen.-5ADCC
MM1
MM2
CDE-Booster
Prog.-Gleis
RS232
XpressNet
Blocksteuerung
Datenbank
Decoder auslesen
Decoder schreiben
Fahrstrassen
Mehrfachtraktion
PC-Steuerung
Pendelautomatik
POM
Updatefähig
CVPAirWire900-Seit 1999ErhältlichDas System baut auf Funk und batteriebetriebene Fahrzeugen auf. In den Loks können handelsübliche DCC-Decoder eingesetzt werden.1-DCC
CVPEasyDCC-Seit 1997ErhältlichDie Zentrale benötigt einen separaten Booster.2-DCCBooster
RS232
D&H / MTTMFuture-Central-ControlST-FCC-FSeit 2009ErhältlichFür den Betrieb ist ein Handregler am SX-Bus oder ein PC notwendig.-2.5ADCC
MM1
MM2
SX1
SX2
Booster
PX-Bus
SX-Bus
USB
Decoder auslesen
Decoder schreiben
PC-Steuerung
POM
Updatefähig
DigikeijsDigicentralDR5000Seit 2016ErhältlichEs wird auch die Roco-Interpretation des XpressNet unterstützt. Am RS-Bus werden nicht alle Hersteller unterstützt.-3ADCCB-Bus
Booster
Ethernet
LocoNet
Prog.-Gleis
RS–Bus
S88-N
USB
WLAN
XpressNet
Decoder auslesen
Decoder schreiben
PC-Steuerung
POM
Updatefähig
Digital plus by Lenzcompact605002000-2008Eingestellt 12.5ADCCXpressNet
Digital plus by LenzLZ100201011993-2003EingestelltDie LZ100 benötigt einen separaten Booster LV100 und separate Handregler.--DCCXpressNet
Digital plus by LenzLZV10020110Seit 2003ErhältlichDie LZV100 benötigt einen separaten Handregler.-5ADCC
Railcom
RS–Bus
XpressNet
Digital plus by LenzLZV20020200AngekündigtAngekündigtDie LZV200 benötigt einen separaten Handregler.-5ADCC
Railcom
Prog.-Gleis
XpressNet
DigitraxWTL12WTL122014-2016Eingestellt 11.3ADCCBooster
LocoNet
DigitraxDB150DB1501999-2017Eingestellt -5ADCCLocoNet
DigitraxDCS100DCS1001996-2016Eingestellt -5ADCC
MM1
LocoNet
Prog.-Gleis
DigitraxDCS200DCS2002000-2017Eingestellt -8ADCC
MM1
LocoNet
Prog.-Gleis
DigitraxDCS210DCS210Seit 2016ErhältlichNur in Startpackungen enthalten.-8ADCCLocoNet
Prog.-Gleis
Decoder auslesen
Decoder schreiben
DigitraxDCS240DCS240Seit 2016Erhältlich -8ADCCLocoNet
Prog.-Gleis
USB
Decoder auslesen
Decoder schreiben
DigitraxZEPX ZephyrDCS502006-2010Eingestellt 12.5ADCCLocoNet
DigitraxZEPX Zephyr XtraDCS51Seit 2010Erhältlich 13ADCCLocoNet
ESUCentral Station Reloaded599902009-2012EingestelltDie Central Station wurde ursprünglich durch Märklin unter der Artikel-Nr. 60212 verkauft. Der eigentliche Hersteller ESU stellt dafür ein kostenpflichtiges Softwareupdate zur Verfügung, welche der Hardware zu weiterer Funktionalität (z.B. DCC) verhilft.24ADCC
mfx
MM1
MM2
SX1
SX2
CAN
Ethernet
Handregler
Märklin-Booster
Prog.-Gleis
S88
Blocksteuerung
Datenbank
Decoder auslesen
Decoder schreiben
Fahrstrassen
Mehrfachtraktion
PC-Steuerung
Pendelautomatik
POM
Updatefähig
ESUECoS500002006-2010Eingestellt 24ADCC
mfx
MM1
MM2
Railcom
SX1
SX2
CDE-Booster
ECoSLink
Ethernet
Märklin-Booster
Prog.-Gleis
S88
Sniffer
Blocksteuerung
Datenbank
Decoder auslesen
Decoder schreiben
Fahrstrassen
Mehrfachtraktion
PC-Steuerung
Pendelautomatik
POM
Updatefähig
ESUECoS 2502002010-2017EingestelltWeiterentwicklung von ECoS 50000. Farbbildschirm und zusätzliche F-Taste.24ADCC
mfx
MM1
MM2
Railcom
SX1
SX2
CDE-Booster
ECoSLink
Ethernet
Märklin-Booster
Prog.-Gleis
S88
Sniffer
Blocksteuerung
Datenbank
Decoder auslesen
Decoder schreiben
Fahrstrassen
Mehrfachtraktion
PC-Steuerung
Pendelautomatik
POM
Updatefähig
ESUECoS 2.150210Seit 2017ErhältlichWeiterentwicklung von ECoS 50200. Mehr ausgangsleistung.26ADCC
mfx
MM1
MM2
Railcom
SX1
SX2
CDE-Booster
ECoSLink
Ethernet
Märklin-Booster
Prog.-Gleis
S88
Sniffer
Blocksteuerung
Datenbank
Decoder auslesen
Decoder schreiben
Fahrstrassen
Mehrfachtraktion
PC-Steuerung
Pendelautomatik
POM
Updatefähig
ESULokprogrammer53451?ErhältlichDer Lokprogrammer kann zwar als Zentrale genutzt werden, ist aber grundsätzlich dafür gedacht als zusätzliches Gerät zu einer ausgewachsenen Zentrale. Der Lokprogrammer kann nur in Verbindung mit einem Windows-PC betrieben werden. Dieselbe Zentrale wurde früher in einem grauen Gehäuse geliefert, später im ESU-üblichen schwarzen Gehäuse. Ursprünglich wurde der Lokprogrammer ohne USB-Konverter geliefert, später wurde ein solcher in den Lieferumfang mit aufgenommen.-?DCCRS232
ESUNavigator50300Seit 2010Erhältlich 13ADCC
MM1
MM2
ECoSLink
Prog.-Gleis
USB
Datenbank
Decoder auslesen
Decoder schreiben
Mehrfachtraktion
POM
FleischmannDigital-Control68031996-1999Eingestellt 11.5AFMZHandregler
FleischmannDigital-Control6803C1999-2008EingestelltStellt eine Weiterentwicklung der Digital-Control 6803 dar.11.5AFMZHandregler
FleischmannFMZ-Control468041993-1998EingestelltDie Zentrale kann mit den Handreglern 6820 und 6821 erweitert werden.-?FMZHandregler
FleischmannFMZ-Zentrale68001985-2008EingestelltDie Zentrale kann mit den Handreglern 6820 und 6821 erweitert werden.-3AFMZHandregler
RS232
FleischmannLokBoss68652003-2008EingestelltEs können max. 4 Lokomotiven gesteuert werden.11.8ADCCLocoNet
FleischmannMultiZentralePRO6867022008-2016EingestelltBaugleich mit der Roco-multiZENTRALEpro.13.2ADCCBooster
RS485
USB
XpressNet
Datenbank
Decoder auslesen
Decoder schreiben
Fahrstrassen
Mehrfachtraktion
Updatefähig
FleischmannProfi-Boss6866012008-2009Eingestellt 11.8ADCCBooster
LocoNet
FleischmannTWIN-Center68022000-2009EingestelltEin Software-Update ist unter der Artikel-Nr. 680201 erhältlich. Die Hardware basiert auf der Uhlenbrock Intellibox. Kann mit der Uhlenbrock Railcom Erweitereung (Artikel-Nr. 65030) nachgerüstet werden.23ADCC
FMZ
SX1
SX2
LocoNet
RS232
S88
Updatefähig
H-TronicC-Digital-2004-2014EingestelltFür den Betrieb ist ein Handregler (Art.-Nr. 1212729 oder 1212752) erforderlich. Das Ingenieurbüro Techniklabor Grünwald hat das System unter dem Namen Conrad-Digital entwickelt und vertreibt, wartet und erweitert das System seit dem Vertriebsstopp bei Conrad unter dem Namen C-Digital.-2.7AC-DigitalBooster
Handregler
Decoder schreiben
Mehrfachtraktion
POM
Updatefähig
HKELokStationLokStation2003-2005EingestelltDer Handregler (LokTerminal) ist über Funk mit der Zentrale verbunden. Es ist jeweils entweder DCC oder Märklin-Motorola als Protokoll wählbar. Ein gemischter Betrieb ist nicht möglich.12.7ADCC
MM1
MM2
Handregler
RS232
XpressNet
PC-Steuerung
HornbyEliteR8214Seit 2007Erhältlich 23ADCCBooster
Prog.-Gleis
USB
XpressNet
Updatefähig
HornbySelectR8213Seit 2007Erhältlich 13ADCCXpressNet
KatoDigitrack4-5011986-1992Eingestellt --KatoHandregler
RS232
KellerKeller Digital-1993-1994Eingestellt ?10ADCCRS232
KM1System Control 4430010Seit 2016Erhältlich 14ADCC
Railcom
KM1System Control 7430000Seit 2011ErhältlichAbgesehen von der erhöhten Ausgangsleitstung des Boosters identisch mit der Uhlenbrock Intellibox II. Das Gerät wird von Uhlenbrock produziert.27ADCC
MM1
SX1
SX2
CDE-Booster
LocoNet
Märklin-Booster
S88
USB
Blocksteuerung
Datenbank
Decoder auslesen
Decoder schreiben
Fahrstrassen
Mehrfachtraktion
PC-Steuerung
Pendelautomatik
POM
Updatefähig
LDTDiCoStation9903Seit 2007ErhältlichWird ausschliesslich über den PC gesteuert.--DCC
MM1
MM2
Booster
S88
USB
LGBMZS I550001995-2001EingestelltFür den Betrieb wird mind. eine Lokmaus 55010 benötigt. Die MZS-I-Zentrale verwendet ein angepasstes DCC-Format mit serieller Übertragung der Funktionstasten. Eine Kombination mit DCC-Komponenten anderer Hersteller ist aber grundsätzlich möglich.-5ADCCHandregler
LGBMZS II550052001-2009EingestelltFür den Betrieb wird mind. eine Lokmaus 55010 benötigt. Mit der MZS II wurde die Übertragung der parallelen Funktionstasten eingeführt, wie dies bei anderen DCC-Zentralen üblich ist.-5ADCCHandregler
LGBMZS III55006Seit 2009ErhältlichFür den Betrieb wird mind. ein Lok-Handy (Art-Nr. 55016) benötigt. Wird unter der Art-Nr. 55106 auch als Startset mit Lok-Handy verkauft. Ein DiMAX Navigator von Massoth erweitert den Funktionsumfang.-5ADCCLGB-Bus
LS digitalµCon-Manager GeneratorµCon-Manager GeneratorSeit 2015ErhältlichDer µCon-Manager Generator ist nicht eine vollwertige Zentrale, ist aber in der Lage von mehreren renomierten Modellbahnsteuerungen die Digitalbefehle in ein Digitalsignal zu konvertieren und an einen oder mehrere Booster weiter zu leiten.--DCCBooster
CDE-Booster
Ethernet
Märklin-Booster
MärklinCentral Control60221987-1992EingestelltWie 6020, hat aber ein Fahrpult und konnte damit die vier Lok-Adressen 10, 20, 30 und 40 und die Weichen-Adressen 253-256 ansprechen. Eine PC-Steuerung kann mit dem Interface 6050 angeschlossen werden. Zusammen mit einem Memory 6043 kann eine Blocksteuerung aufgebaut werden.12.5AMM1I2C
Märklin-Booster
MärklinCentral Control-i60231986-1990EingestelltWie 6022, jedoch zusätzlich mit eingebauten Interface 6050. Zusammen mit einem Memory 6043 kann eine Blocksteuerung aufgebaut werden.12.5AMM1I2C
Märklin-Booster
RS232
PC-Steuerung
MärklinCentral Control=60291996-1997EingestelltBaugleich mit Arnold 86029. In Kooperation mit Lenz. Eine PC-Steuerung kann mit dem Interface 6050 angeschlossen werden. Zusammen mit einem Memory 6043 kann eine Blocksteuerung aufgebaut werden.12.5ADCCI2C
Märklin-Booster
MärklinCentral Station (CS)602122004-2008EingestelltDer eigentliche Hersteller ist ESU. ESU stellt ein kostenpflichtigs Softwarepacket bereit mit diversen neuen Funktienen (siehe dazu Central Station Reloaded von ESU).23Amfx
MM1
MM2
CAN
Ethernet
Handregler
Märklin-Booster
Prog.-Gleis
S88
Blocksteuerung
Datenbank
Decoder auslesen
Decoder schreiben
Fahrstrassen
Mehrfachtraktion
PC-Steuerung
Pendelautomatik
POM
Updatefähig
MärklinCentral Station 2 (CS2)602132008-2008EingestelltDer eigentliche Hersteller ist Kontron. Die 60213 wurde mit der für den Benutzer identischen 60214 abgelöst. Die CS2 ist geeignet zum Aufspielen von Soundprojekten auf die Märklin SoundDecoder.22.4ADCC
mfx
MM1
MM2
CAN
Ethernet
Handregler
Märklin-Booster
Prog.-Gleis
S88
USB
Blocksteuerung
Datenbank
Decoder auslesen
Decoder schreiben
Fahrstrassen
Mehrfachtraktion
PC-Steuerung
Pendelautomatik
POM
Smartphone/Tablet
Updatefähig
MärklinCentral Station 2 (CS2)602142009-2011EingestelltDer eigentliche Hersteller ist Kontron. Die 60214 wurde von der 60215 abgelöst, welche über eine höhere Ausgangsleistung verfügt. Die CS2 ist geeignet zum Aufspielen von Soundprojekten auf die Märklin SoundDecoder.22.4ADCC
mfx
MM1
MM2
CAN
Ethernet
Handregler
Märklin-Booster
Prog.-Gleis
S88
USB
Blocksteuerung
Datenbank
Decoder auslesen
Decoder schreiben
Fahrstrassen
Mehrfachtraktion
PC-Steuerung
Pendelautomatik
POM
Smartphone/Tablet
Updatefähig
MärklinCentral Station 2 (CS2)602152012-2015EingestelltDer eigentliche Hersteller ist Kontron. Die CS2 ist geeignet zum Aufspielen von Soundprojekten auf die Märklin SoundDecoder.25ADCC
mfx
MM1
MM2
CAN
Ethernet
Handregler
Märklin-Booster
Prog.-Gleis
S88
USB
Blocksteuerung
Datenbank
Decoder auslesen
Decoder schreiben
Fahrstrassen
Mehrfachtraktion
PC-Steuerung
Pendelautomatik
POM
Smartphone/Tablet
Updatefähig
MärklinCentral Station 3 (CS3)60226Seit 2016ErhältlichDie CS3 ist geeignet zum Aufspielen von Soundprojekten auf die Märklin SoundDecoder.25ADCC
mfx
MM1
MM2
CAN
Ethernet
Prog.-Gleis
S88-N
USB
Datenbank
Decoder auslesen
Decoder schreiben
Fahrstrassen
Mehrfachtraktion
PC-Steuerung
Pendelautomatik
POM
Smartphone/Tablet
Updatefähig
MärklinCentral Station 3plus (CS3plus)60216Seit 2016ErhältlichDie CS3 ist geeignet zum Aufspielen von Soundprojekten auf die Märklin SoundDecoder.25ADCC
mfx
MM1
MM2
CAN
Ethernet
Märklin-Booster
S88-N
USB
Datenbank
Decoder auslesen
Decoder schreiben
Fahrstrassen
Mehrfachtraktion
PC-Steuerung
Pendelautomatik
POM
Smartphone/Tablet
Updatefähig
MärklinCentral Unit60201985-1994EingestelltNur mit Control 80 oder Control 80f als Fahrgerät verwendbar. Eine PC-Steuerung kann mit dem Interface 6050 angeschlossen werden. Zusammen mit einem Memory 6043 kann eine Blocksteuerung aufgebaut werden.-2.5AMM1I2C
Märklin-Booster
MärklinCentral Unit=60271988-1996EingestelltBaugleich mit Arnold 86028. Nur mit Control 80 oder Control 80f als Fahrgerät verwendbar. In Kooperation mit Lenz. Eine PC-Steuerung kann mit dem Interface 6050 angeschlossen werden. Zusammen mit einem Memory 6043 kann eine Blocksteuerung aufgebaut werden.-2.5ADCCI2C
Märklin-Booster
MärklinControl Unit60211994-2005EingestelltDie erste Zentrale mit dem MM2 Protokoll. Eine PC-Steuerung kann mit dem Interface 6050 angeschlossen werden. Zusammen mit einem Memory 6043 kann eine Blocksteuerung aufgebaut werden.12.5AMM1
MM2
I2C
Märklin-Booster
MärklinControl Unit602111999-1999EingestelltTechnisch identisch mit einer 6021, jedoch in transprentem Gehäuse. Eine PC-Steuerung kann mit dem Interface 6050 angeschlossen werden. Zusammen mit einem Memory 6043 kann eine Blocksteuerung aufgebaut werden.12.5AMM1
MM2
I2C
Märklin-Booster
MärklinDelta Control66041992-2002Eingestellt 12ADelta
MärklinDelta Control 4f660452002-2004Eingestellt 12ADelta
MärklinDelta Station66071997-2005EingestelltNur mit einem oder mehreren Delta Mobile (Art-Nr. 6608) als Fahrgerät verwendbar.-3ADeltaHandregler
MärklinDigital-Anschlussbox Spur 1601122010-2015EingestelltDie Anschlussbox ist die eigentliche Zentrale und wird üblicherweise mit einer oder zwei MS2 (Art.-Nr 60653) betrieben. Stattdessen oder zusätzlich kann sie auch über das CAN-Digital-Bahn-Projekt gesteuert werden. Die Artikel 60112 und 60113 unterscheiden sich lediglich in der Anschlussbuchse. 60112 ist für die Spur 1 vorgesehen, 60113 für die kleineren Spurweiten.-1.9ADCC
mfx
MM1
MM2
CAN
MärklinDigital-Anschlussbox Spur 160114Seit 2016ErhältlichDie Anschlussbox ist die eigentliche Zentrale und wird üblicherweise mit einer oder zwei MS3 (Art.-Nr 60657) betrieben. Stattdessen oder zusätzlich kann sie auch über das CAN-Digital-Bahn-Projekt gesteuert werden. Die Artikel 60114 und 60116 unterscheiden sich lediglich in der Anschlussbuchse. 60114 ist für die Spur 1 vorgesehen, 60116 für die kleineren Spurweiten.-1.9ADCC
mfx
MM1
MM2
CAN
MärklinDigital-Anschlussbox Spur H0/N601132010-2015EingestelltDie Anschlussbox ist die eigentliche Zentrale und wird üblicherweise mit einer oder zwei MS2 (Art.-Nr 60653) betrieben. Stattdessen oder zusätzlich kann sie auch über das CAN-Digital-Bahn-Projekt gesteuert werden. Die Artikel 60112 und 60113 unterscheiden sich lediglich in der Anschlussbuchse. 60112 ist für die Spur 1 vorgesehen, 60113 für die kleineren Spurweiten.-1.9ADCC
mfx
MM1
MM2
CAN
MärklinDigital-Anschlussbox Spur H0/N60116Seit 2016ErhältlichDie Anschlussbox ist die eigentliche Zentrale und wird üblicherweise mit einer oder zwei MS3 (Art.-Nr 60657) betrieben. Stattdessen oder zusätzlich kann sie auch über das CAN-Digital-Bahn-Projekt gesteuert werden. Die Artikel 60114 und 60116 unterscheiden sich lediglich in der Anschlussbuchse. 60114 ist für die Spur 1 vorgesehen, 60116 für die kleineren Spurweiten.-1.9ADCC
mfx
MM1
MM2
CAN
MärklinInfrarot Digital-Steuergerät00748/240892008-2010EingestelltDie Steuerung ist nur als Teil von Startpackungen erhältlich.1?Delta
MärklinMobile Station 1 (MS1)606522004-2009EingestelltDie Mobile Station 1, welche den H0-Startpackungen beiliegen, haben einen Booster mit nur 1.2A Ausgangsstrom. Die Mobile Station 1, welche den Spur-1-Startpackungen beiliegen haben 1.9A, sind jedoch mit der Artikel-Nr. 60651 versehen. Die Märklin MS1 ist nur äusserlich baugleich mit der Trix MS1. Intern sind verschiedene Elektroniken verbaut und unterstützen andere Protokolle. Für den Betrieb ist eine Anschlussbox 60111 oder 60115 oder eine Central Station 60212 nötig. Es können nur mfx-Decoder ausgelesen werden.11.9Amfx
MM1
MM2
Datenbank
Decoder auslesen
Decoder schreiben
Updatefähig
MärklinMobile Station 2 (MS2)606532010-2015EingestelltBaugleich mit 60657 (MS3). Die Mobile Station 2 ist im Grunde genommen keine Zentrale, sondern lediglich eine Handregler, der an eine Zentrale angeschlossen werden kann. Die MS2 verfügt nicht über einen eigenen Booster. Entweder wird die MS2 an einer CS2 oder CS3 betrieben, oder an einer Anschlussbox 60112/60113/60114/60115. Dabei ist die Anschlussbox die eigentliche Zentrale. Da die MS2 im Allgemeinen als Zentrale verstanden wird, ist sie hier trotzdem aufgelistet, auch wenn sie nur ein Handregler ist. Die Anschlussbox kann mit dem CAN-Digital-Bahn-Projekt auch ohne MS2 als Zentrale genutzt werden. Die Trix Mobile Station 2 (Art.-Nr 66950) ist baugleich mit der Märklin Mobile Station 2 und 3. Es können nur mfx- und DCC-Decoder ausgelesen werden.1-DCC
mfx
MM1
MM2
CANDatenbank
Decoder auslesen
Decoder schreiben
Updatefähig
MärklinMobile Station 3 (MS3)60657Seit 2016ErhältlichBaugleich mit 60653 (MS2). Die Mobile Station 3 ist im Grunde genommen keine Zentrale, sondern lediglich eine Handregler, der an eine Zentrale angeschlossen werden kann. Die MS3 verfügt nicht über einen eigenen Booster. Entweder wird die MS3 an einer CS2 oder CS3 betrieben, oder an einer Anschlussbox 60112/60113/60114/60115. Dabei ist die Anschlussbox die eigentliche Zentrale. Da die MS3 im Allgemeinen als Zentrale verstanden wird, ist sie hier trotzdem aufgelistet, auch wenn sie nur ein Handregler ist. Die Anschlussbox kann mit dem CAN-Digital-Bahn-Projekt auch ohne MS3 als Zentrale genutzt werden. Die Trix Mobile Station 2 (Art.-Nr 66950) ist baugleich mit der Märklin Mobile Station 2 und 3. Es können nur mfx- und DCC-Decoder ausgelesen werden.--DCC
mfx
MM1
MM2
CANDatenbank
Decoder auslesen
Decoder schreiben
Updatefähig
MärklinTrafo + Controler670252006-2008EingestelltDelta-Controller, der nur in Startpackungen erhältlich ist.11ADelta
MassothDiMAX 1200Z81350012003-2012EingestelltFür den Betrieb ist ein DiMAX Navigator erforderlich.-12ADCCBooster
LGB-Bus
Prog.-Gleis
RS232
USB
MassothDiMAX 1210Z8136501Seit 2014ErhältlichFür den Betrieb ist ein DiMAX Navigator erforderlich.-12ADCCBooster
LGB-Bus
Prog.-Gleis
RS232
USB
MassothDiMAX 800Z81360012005-2014EingestelltFür den Betrieb ist ein DiMAX Navigator erforderlich.-8ADCCBooster
LGB-Bus
Prog.-Gleis
RS232
USB
MRCProdigy Advance14062004-2005Eingestellt 13.5ADCCBooster
Prog.-Gleis
Decoder auslesen
Decoder schreiben
Fahrstrassen
Mehrfachtraktion
POM
MRCProdigy Advance21414Seit 2005Erhältlich 13.5ADCCBooster
Prog.-Gleis
Decoder auslesen
Decoder schreiben
Fahrstrassen
Mehrfachtraktion
POM
MRCProdigy Advance2 Wireless1416Seit 2016Erhältlich 13.5ADCCProg.-GleisDecoder auslesen
Decoder schreiben
Fahrstrassen
Mehrfachtraktion
POM
MRCProdigy DCC-2001-2004Eingestellt 1-DCCProg.-GleisDatenbank
Decoder auslesen
Decoder schreiben
Mehrfachtraktion
MRCProdigy Elite1417Seit 2004Erhältlich 110ADCCBooster
Prog.-Gleis
Decoder auslesen
Decoder schreiben
Fahrstrassen
Mehrfachtraktion
POM
MRCProdigy Elite Wireless1418Seit 2016Erhältlich 110ADCCProg.-GleisDatenbank
Decoder auslesen
Decoder schreiben
Fahrstrassen
Mehrfachtraktion
POM
MRCProdigy Explorer1422Seit 2013Erhältlich 11.6ADCCDecoder schreiben
Mehrfachtraktion
MRCProdigy Express14082005-2012Eingestellt 11.6ADCCBooster
Prog.-Gleis
Decoder auslesen
Decoder schreiben
Fahrstrassen
Mehrfachtraktion
POM
MRCProdigy Express21420Seit 2013Erhältlich 11.6ADCCBooster
Prog.-Gleis
Decoder auslesen
Decoder schreiben
Fahrstrassen
Mehrfachtraktion
POM
MRCProdigy Wireless14102007-2015Eingestellt 13.5ADCCBooster
Prog.-Gleis
Decoder auslesen
Decoder schreiben
Fahrstrassen
Mehrfachtraktion
POM
MTHDCS Remote Control-Seit 2000ErhältlichMTH verfolgt mit DCS ein eigenes, nicht kompatibles Protokoll. Die MTH Decoder verstehen jedoch auch DCC.1?DCSRS232
Müt DigirailMulti Control 200412002Seit 2000ErhältlichUnter der Art-Nr. 13927 ist eine speziell für die Spurweite Z angepasste Version erhältlich.12.8ASX1PX-Bus
RS232
SX-Bus
PC-Steuerung
Müt DigirailMulti Control 200413927Seit 2000ErhältlichUnter der Art-Nr. 12002 ist eine Version erhältlich für die Spuren grösser als Z.12.8ASX1PX-Bus
RS232
SX-Bus
PC-Steuerung
NCEDCC TwinDCC TwinSeit 2013Erhältlich 23ADCCHandregler
NCEPower CabPower CabSeit 2007ErhältlichDatenbank für zwei Loks.12ADCCBooster
Handregler
Datenbank
Fahrstrassen
Mehrfachtraktion
NCEPowerhouse Pro-Seit 1994ErhältlichDie Zentrale ist teilweise als eigentständiges Gerät, teilweise zusammen mit einem Booster in dasselbe Gehäuse eingebaut. Verkauft wird sie nur zusammen mit Booster und Handregler als Set (PH-Pro, PH-Pro-R, PH-10, PH-10-R). Updates erfolgen durch das Ersetzen des EPROMS. Die Entwicklung des PowerHousePro ist nahe verflochten mit dem System One von Wangrow Electronics.--DCCBooster
Handregler
RS232
Fahrstrassen
Mehrfachtraktion
Updatefähig
PikoDigi Power Box550152006-2010EingestelltDie Digi Power Box ist eine abgespeckte Intellibox und wurde von Uhlenbrock hergestellt. Kann mit der Uhlenbrock Railcom Erweitereung (Artikel-Nr. 65030) nachgerüstet werden.23ADCC
PikoPiko-Digi-1550112010-2015EingestelltDas System besteht aus mehreren Komponenten. Es kann mit Piko-Digi-2 (Art-Nr. 55012) erweitert werden.11.8ADCCHandregler
PikoPiko-G-Digital Station35010Seit 2010ErhältlichMuss für den Fahrbetrieb mit dem Piko-Handregler-Nr. 35011 erweitert werden. Ist für Aussenanlagen gedacht.-5ADCC
PikoSmartBox55040Seit 2015ErhältlichDie SmartBox ist nur in Start-Sets oder zusammen mit einem SmartControl als Set (Art.-Nr. 55040) erhältlich. Die Piko SmartControl ist mutmasslich baugleich mit der ESU Mobile Control II.15ADCC
Railcom
CDE-Booster
Ethernet
LocoNet
Prog.-Gleis
WLAN
Datenbank
Decoder auslesen
Decoder schreiben
Mehrfachtraktion
PC-Steuerung
Updatefähig
RamFixxRamTraxxRamTraxx1995-1998EingestelltDas System war weitgehend baugleich mit einer System One von Wangrow Electronics.--DCCBooster
RS232
Datenbank
Decoder auslesen
Decoder schreiben
Mehrfachtraktion
PC-Steuerung
POM
Raptor DigitalRaptor ZentraleRaptor ZentraleSeit 2006ErhältlichDie Zentrale kann mit USB- und RS-232-Anschlüssen erweitert werden. Die Zentrale erfordert einen separaten Booster.1-DCC
FMZ
MM1
MM2
SX1
SX2
CDE-Booster
Märklin-Booster
S88
Automatikbetrieb
Blocksteuerung
Datenbank
Fahrstrassen
Mehrfachtraktion
PC-Steuerung
Pendelautomatik
Updatefähig
Rautenhaus DigitalRMX950RMX9502009-2011EingestelltDas System ist modular aufgebaut und kann mit dem Handregler RMX945 ausgebaut werden.-3ADCC
SX1
SX2
Handregler
Prog.-Gleis
PX-Bus
SX-Bus
Decoder auslesen
Decoder schreiben
POM
Updatefähig
Rautenhaus DigitalRMX950USBRMX950USBSeit 2011ErhältlichDas System ist modular aufgebaut und kann mit dem Handregler RMX945 ausgebaut werden. Es ist eine Weiterentwicklung der RMX950 und hat zusätzlich eine USB-Schnittstelle.-3ADCC
SX1
SX2
Handregler
Prog.-Gleis
PX-Bus
SX-Bus
USB
Decoder auslesen
Decoder schreiben
POM
Updatefähig
Rautenhaus DigitalSLX850SLX8502003-2006EingestelltDas System ist modular aufgebaut und kann mit den Fahrpulten SLX844 und SLX845 ausgebaut werden. Mit dem Zusatzgerät SLX852 ist eine Verbindung zum PC via RS232 möglich.-1.5ADCC
SX1
SX2
Handregler
Prog.-Gleis
PX-Bus
SX-Bus
Decoder auslesen
Decoder schreiben
Updatefähig
Rautenhaus DigitalSLX850ADSLX850ADSeit 2006ErhältlichDas System ist modular aufgebaut und kann mit den Fahrpulten SLX844 und SLX845 ausgebaut werden. Mit dem Zusatzgerät SLX852 ist eine Verbindung zum PC via RS232 möglich. Es ist eine Weiterentwicklung des SLX850 und bietet zusätzlich einen dynamische Adresszuteilung auf dem SX-Bus.-3ASX1
SX2
Handregler
Prog.-Gleis
PX-Bus
SX-Bus
Decoder auslesen
Decoder schreiben
Updatefähig
RocoLokmaus 1 Zentrale107511994-2000EingestelltFür den Betrieb der Lokmaus 1 Zentrale ist eine Lokmaus 10750, ein Keyboard 10770 und/oder ein RouteControl 10772 nötig.-?DCCHandregler
RocoLokmaus 2107602000-2001EingestelltFür den Betrieb der Lokmaus 2 ist ein Booster 10761/10764 nötig. Die Lokmaus 2 kann an der multiZentralePRO oder einer z21/Z21 als Handregler verwendet werden.1-DCCXpressNet
RocoLokmaus 2plus107902000-2001EingestelltFür den Betrieb der Lokmaus 2plus ist ein Booster 10761/10764 nötig. Die Lokmaus 2plus kann an der multiZentralePRO oder einer z21/Z21 als Handregler verwendet werden.1-DCCXpressNet
RocoLokmaus R3107922001-2006EingestelltFür den Betrieb der Lokmaus R3 ist ein Booster 10761/10764 nötig. Die Lokmaus R3 kann an der multiZentralePRO oder einer z21/Z21 als Handregler verwendet werden.1-DCCXpressNet
RocoMultimaus10810Seit 2006ErhältlichFür den Betrieb der Multimaus ist ein Booster 10761/10764 nötig. Die Multimaus kann an der multiZentralePRO oder einer z21/Z21 als Handregler verwendet werden.1-DCCXpressNet
RocomultiZENTRALEpro108302008-2014EingestelltBaugleich mit der Fleischmann-MultiZentralePRO. Ist auch in 10831, 10832 und 10786 enthalten.13.2ADCCBooster
RS485
USB
XpressNet
Datenbank
Decoder auslesen
Decoder schreiben
Fahrstrassen
Mehrfachtraktion
Updatefähig
RocoPower Maus108602001-2001EingestelltFür den Betrieb der Power Maus ist ein Booster 10761/10764 nötig. Die Power Maus kann an der multiZentralePRO oder einer z21/Z21 als Handregler verwendet werden.1-DCCXpressNet
RocoRocomotion10785?EingestelltDie Hardware wurde zusammen mit der Software Rocomotion (Entwickelt durch Freiwald) vertrieben. Die Hardware kann aber auch durch andere Software angesteuert werden. Benötigt einen Booster 10761/10764. Das Programmiergleis kann ohne Booster benutzt werden.--DCCBooster
Prog.-Gleis
RS232
Rocoz21-2012-2015EingestelltDie z21 mit kleinem z ist in einem weissen Gehäuse untergebracht und nur in Startsets enthalten. Der grosse Bruder ist unter Z21 bekannt. Fast alle SmartPhones können als Handregler verwendet werden.-3ADCC
MM1
MM2
Railcom
B-Bus
Ethernet
WLAN
XpressNet
Datenbank
Decoder auslesen
Decoder schreiben
Fahrstrassen
Mehrfachtraktion
PC-Steuerung
POM
Smartphone/Tablet
Updatefähig
RocoZ2110820Seit 2012ErhältlichDie Z21 mit grossem Z ist in einem schwarzen Gehäuse untergebracht. Der kleine Bruder ist unter z21 bekannt. Fast alle SmartPhones können als Handregler verwendet werden. Die Z21 kann auch verwendet werden um Zimo-Sounddecoder upzudaten und neue Sounds einzuspielen.-3ADCC
MM1
MM2
Railcom
B-Bus
CAN
Ethernet
LocoNet
Prog.-Gleis
Sniffer
WLAN
XpressNet
Datenbank
Decoder auslesen
Decoder schreiben
Fahrstrassen
Mehrfachtraktion
PC-Steuerung
POM
Smartphone/Tablet
Updatefähig
Rocoz21start-Seit 2016ErhältlichDie z21start ersetzt die weisse z21, hat jedoch kein WLAN-Modul. Dieses kann separat nachgerüstet werden und ist unter der Artikel-Nummer 10814/10818 erhältlich. Mit dem WLAN-Upgrade entspricht die z21start der bisherigen weissen z21.-3ADCC
MM1
MM2
Railcom
B-Bus
Ethernet
XpressNet
Decoder auslesen
Decoder schreiben
PC-Steuerung
POM
SelbstbaugerätBanana PiBanana PiSeit 2016ErhältlichDer Banana Pi erweitert eine Märklin Gleisbox zu einer Zentrale mit PC-Anschluss und mit S88.--DCC
mfx
MM1
MM2
CAN
I2C
RS232
RS485
S88
Sniffer
USB
PC-Steuerung
SelbstbaugerätCompuLok-2006-2015EingestelltDiese Zentrale ist für die Steuerung mit PC ausgelegt. Das Vorgängerprojekt ist unter dem Namen Wincent bekannt.--DCC
MM1
MM2
CDE-Booster
Prog.-Gleis
S88
USB
Decoder auslesen
Decoder schreiben
PC-Steuerung
SelbstbaugerätDCC++DCC++Seit 2016ErhältlichDCC++ ist die Kombination eines Arduino mit einen Stück Open-Source-Software, welches zusammen die Funktion der Zentrale übernimmt.--DCCProg.-GleisUpdatefähig
SelbstbaugerätDCC_Gen-Seit 2004Erhältlich 1-DCCBooster
RS232
S88
Updatefähig
SelbstbaugerätElektor DCC Command Station070989-1Seit 2008ErhältlichDiese Zentrale wurde im Elektor 9/2008 vorgestellt.--DCCBooster
RS232
S88
XpressNet
PC-Steuerung
SelbstbaugerätElektor Edits-1987-1993EingestelltSeparater Booster. S88-ähnlicher Rückmeldebus. Das Gerät wurde in einem Elektor Heft von 1987 vorgestellt. Bausätze waren bis 1993 erhältlich.--MM1Booster
RS485
PC-Steuerung
SelbstbaugerätElektor Edits Pro990601Seit 1999ErhältlichSeparater Booster. Das Gerät wurde in Elektor Heft 7-8/1999 vorgestellt. Bausätze sind beim Geist Electronic-Versand erhältlich.--MM1
MM2
Booster
RS232
PC-Steuerung
SelbstbaugerätFranken-DCC-Zentrale-1998-2005EingestelltDie Projektbeschreibung wurde aus dem Internet entfernt. Die Zentrale wurde aber an verschiedensten Orten verwendet, wie verschiedene Bauberichte belegen. Die Steuerung erfolgte über den PC mit RK-DCC als Steuerungssoftware und MS-DOS als Betriebssystem.--DCCBooster
LocoNet
Parallel-Port
PC-Steuerung
SelbstbaugerätITM Digitrain CommanderITM Digtrain Command1997-2015EingestelltDie Schaltung wurde in den 8 ITM praktiker Heften 10/97, 12/97, 2/98, 4/98, 5/98, 7/98, 8/98 und 1/99 vorgestellt. Die Platine und der programmiere Controller konnten bis 2015 bestellt werden.-?DCCRS232PC-Steuerung
SelbstbaugerätLocoCentral-Seit 2015Erhältlich --DCC
Railcom
LocoNet
Prog.-Gleis
Decoder auslesen
Decoder schreiben
POM
Updatefähig
SelbstbaugerätMERG DCC-Seit 2003ErhältlichDas System ist modular aufgebaut und kann bis zu 8 Handregler verwalten.--DCCBooster
Handregler
SelbstbaugerätMiniBOX-Seit 2003Erhältlich --DCCLocoNetDecoder auslesen
Decoder schreiben
SelbstbaugerätMiniDCC-Seit 1996Erhältlich 1-DCCBooster
SelbstbaugerätMoBaSbs-Seit 1999Erhältlich -10ADCC
MM1
MM2
RS232
RS485
USB
PC-Steuerung
SelbstbaugerätNanoX-Seit 2007Erhältlich -1.2ADCCProg.-Gleis
XpressNet
SelbstbaugerätNanoX-S88-Seit 2008Erhältlich -2.9ADCCProg.-Gleis
S88
S88-N
XpressNet
SelbstbaugerätOpenDCC GBMBoost-Seit 2006ErhältlichDie Zentrale kann auch als Booster genutzt werden. Die Zentrale ist insbesondere vom Modellbauprojekt Fichtelbahn her bekannt.-4ADCC
Railcom
BiDiBus
USB
XpressNet
Decoder auslesen
Decoder schreiben
PC-Steuerung
POM
Updatefähig
SelbstbaugerätOpenDCC Z1-Seit 2006Erhältlich -1.5ADCCBiDiBus
Prog.-Gleis
RS232
S88-N
USB
XpressNet
Decoder auslesen
Decoder schreiben
PC-Steuerung
SelbstbaugerätTrain Modeling Digital Control-Seit 2003ErhältlichWird nicht mehr weiterentwickelt, ist aber nach wie vor verfügbar.-3ADCCRS232
SelbstbaugerätWincent-Bis 2006EingestelltDiese Zentrale ist für die Steuerung mit PC ausgelegt. Das Projekt wurde aus dem Internet entfernt. Das Nachfolgeprojekt ist unter dem Namen CompuLok bekannt.--DCC
MM1
MM2
Booster
RS232
S88
PC-Steuerung
Software-ZentraleDCC232 von Rocrail-Seit 2005ErhältlichErfordert einen PC mit RS-232-Schnittstelle und optional Parallel-Port. An der RS-232 muss ein Booster angeschlossen werden.--DCCBoosterDecoder auslesen
Decoder schreiben
Software-ZentraleDDX von Rocrail-Seit 2005ErhältlichErfordert einen PC mit RS-232-Schnittstelle und optional Parallel-Port. An der RS-232 muss ein Booster angeschlossen werden. Ist eine Weiterentwicklung von DDL. Der Entwickler bezeichnet das Projekt als veraltet.--DCC
MM1
MM2
Booster
S88
Decoder auslesen
Decoder schreiben
PC-Steuerung
Software-ZentraleDigital Direct for Linux (DDL)-Seit 1997ErhältlichErfordert einen PC mit RS-232-Schnittstelle und optional Parallel-Port. An der RS-232 muss ein Booster angeschlossen werden. Wurde als DDX und srcpd weiterentwickelt.--DCC
MM1
MM2
Booster
S88
PC-Steuerung
Software-ZentraleDigital Direct for Windows (DDW)-Seit 2001ErhältlichErfordert einen PC mit RS-232-Schnittstelle und optional Parallel-Port. An der RS-232 muss ein Booster angeschlossen werden. Ist eine Portierung von DDL.--DCC
MM1
MM2
Booster
S88
PC-Steuerung
Software-ZentraleMR direct-Seit 1996ErhältlichErfordert einen PC mit RS-232-Schnittstelle und optional Parallel-Port. An der RS-232 muss ein Booster angeschlossen werden. Softwarezentrale auf Basis MS DOS 6.22.--DCC
MM1
MM2
Booster
S88
PC-Steuerung
Software-Zentralesrcpd-Seit 2000ErhältlichErfordert einen PC mit RS-232-Schnittstelle und optional Parallel-Port. An der RS-232 muss ein Booster angeschlossen werden. Ist eine Weiterentwicklung von DDL.--DCC
MM1
MM2
Booster
S88
PC-Steuerung
SPROGPi-NanoPi-NanoSeit 2016ErhältlichTechnisch fast identisch mit einem SPROG Nano, doch anstelle eines USB-Anschlusses eine Schnittstelle zu einem Raspery-Pi.--DCCBoosterPC-Steuerung
SPROGPi-SPROG OnePi-SPROG OneSeit 2016ErhältlichTechnisch fast identisch mit einem SPROG 3, doch anstelle eines USB-Anschlusses eine Schnittstelle zu einem Raspery-Pi-2.5ADCCBooster
Prog.-Gleis
PC-Steuerung
SPROGSPROGSPROG2005-2008EingestelltUrsprünglich gedacht als DCC-Decoder-Programmiergerät für den PC. Kann und wird aber auch als Zentrale für die Steuerung per PC genutzt.-?DCCRS232PC-Steuerung
SPROGSPROG 3SPROG 3Seit 2012ErhältlichUrsprünglich gedacht als DCC-Decoder-Programmiergerät für den PC. Kann und wird aber auch als Zentrale für die Steuerung per PC genutzt. Höhere Ausgangsspannung und höhere Leistung gegenüber dem SPROG II.-2.5ADCCBooster
Prog.-Gleis
USB
PC-Steuerung
SPROGSPROG IISPROG IISeit 2008ErhältlichUrsprünglich gedacht als DCC-Decoder-Programmiergerät für den PC. Kann und wird aber auch als Zentrale für die Steuerung per PC genutzt. Gegenüber dem Original SPROG neu mit USB anstelle RS-232 ausgestattet.-1ADCCBooster
Prog.-Gleis
USB
PC-Steuerung
SPROGSPROG NanoSPROG NanoSeit 2012ErhältlichVery-Low-Budget Zentrale für die Steuerung per PC. Der SPROG Nano braucht lediglich noch einen Booster und einen PC mit Rocrail oder JMRI.--DCCBooster
USB
PC-Steuerung
StärzZS1ZS1Seit 2009ErhältlichUpdate erfordert ein Ersetzen der PICs.14ASX1Prog.-Gleis
PX-Bus
RS232
SX-Bus
Updatefähig
StärzZS2ZS2Seit 2012ErhältlichUpdate erfordert ein Ersetzen der PICs.14ADCC
SX1
SX2
Prog.-Gleis
PX-Bus
RS232
SX-Bus
Updatefähig
StärzZS2+ZS2+Seit 2017ErhältlichUpdate erfordert ein Ersetzen der PICs.14ADCC
SX1
SX2
Prog.-Gleis
PX-Bus
RS232
SX-Bus
Updatefähig
TamsMasterControl40-01007-012005-2015EingestelltFür den Betrieb ist ein separater Booster erforderlich. Sniffer, XpressNet und I2C sind als Zusatzmodule anschliessbar. Aus lizenzrechtlichen Gründen ist mfx/m4 nicht verfügbar, jedoch kann ein m3 genannter Betrieb erfolgen, der eine abgespeckte Version von mfx/m4 darstellt (es erfolgt keine automatische mfx-Anmeldung an der MasterControl).1-DCC
MM1
MM2
Railcom
Booster
Handregler
Prog.-Gleis
RS232
S88
USB
Blocksteuerung
Datenbank
Decoder auslesen
Decoder schreiben
Mehrfachtraktion
PC-Steuerung
POM
Updatefähig
TamsRedBox Basic40-02007-01Seit 2016ErhältlichDie Tams RedBox verfügt über ein Protokoll m3, welches mfx-Decoder steuern aber nicht automatisch anmelden kann. Die Boosterschnittstelle ist wahlweise Märklin oder CDE.--DCC
MM1
MM2
CDE-Booster
Märklin-Booster
Prog.-Gleis
S88-N
USB
XpressNet
Blocksteuerung
Datenbank
Decoder auslesen
Decoder schreiben
Mehrfachtraktion
PC-Steuerung
POM
Updatefähig
TamsRedBox Basic-R40-02007-01Seit 2017ErhältlichDie Tams RedBox verfügt über ein Protokoll m3, welches mfx-Decoder steuern aber nicht automatisch anmelden kann. Die Boosterschnittstelle ist wahlweise Märklin oder CDE.--DCC
MM1
MM2
CDE-Booster
Handregler
Märklin-Booster
RS232
S88-N
USB
WLAN
XpressNet
Blocksteuerung
Datenbank
Decoder auslesen
Decoder schreiben
Mehrfachtraktion
PC-Steuerung
POM
Updatefähig
TamsRedBox Booster40-02057-01Seit 2016ErhältlichDie Tams RedBox verfügt über ein Protokoll m3, welches mfx-Decoder steuern aber nicht automatisch anmelden kann. Die Boosterschnittstelle ist wahlweise Märklin oder CDE.-2.5ADCC
MM1
MM2
Railcom
CDE-Booster
Märklin-Booster
Prog.-Gleis
S88-N
USB
XpressNet
Blocksteuerung
Datenbank
Decoder auslesen
Decoder schreiben
Mehrfachtraktion
PC-Steuerung
POM
Updatefähig
TamsRedBox Booster-R40-02067-01Seit 2017ErhältlichDie Tams RedBox verfügt über ein Protokoll m3, welches mfx-Decoder steuern aber nicht automatisch anmelden kann. Die Boosterschnittstelle ist wahlweise Märklin oder CDE.-2.5ADCC
MM1
MM2
Railcom
CDE-Booster
Handregler
Märklin-Booster
Prog.-Gleis
RS232
S88-N
USB
WLAN
Blocksteuerung
Datenbank
Decoder auslesen
Decoder schreiben
Mehrfachtraktion
PC-Steuerung
POM
Updatefähig
TamsRedBox V2440-02037-01Seit 2016ErhältlichDie Tams RedBox verfügt über ein Protokoll m3, welches mfx-Decoder steuern aber nicht automatisch anmelden kann. Die Boosterschnittstelle ist wahlweise Märklin oder CDE.--DCC
MM1
MM2
CDE-Booster
Märklin-Booster
Prog.-Gleis
RS232
S88-N
USB
XpressNet
Blocksteuerung
Datenbank
Decoder auslesen
Decoder schreiben
Mehrfachtraktion
PC-Steuerung
POM
Updatefähig
Techniklabor GrünwaldC-Digital-Seit 1998ErhältlichDas Ingenieurbüro Techniklabor Grünwald hat ein eigenes Digitalsystem erschaffen, welches auch von der Firma Conrad als "Conrad Digital" und von H-Tronic als "C-Digital" verkauft wurde. Conrad und auch H-Tronic verkaufen das System nicht mehr, das C-Digital-System wird aber weiterhin gepflegt, weiterentwickelt und vertrieben. Interessant ist insbesondere die automatische Anmeldung der Decoder an der Zentrale, wie auch die ins System integrierte Brems- und Halte-Funktion, die Durchfahrt in Signal-Gegenrichtung, sowie Rangierfahrten.-2.7AC-DigitalBooster
Handregler
USB
Decoder auslesen
Decoder schreiben
Mehrfachtraktion
PC-Steuerung
Pendelautomatik
POM
Updatefähig
Toy-TecALANBRAINSeit 2016ErhältlichALAN verspricht mehr zu sein als eine "herkömmliche" Zentrale. ALAN ist ein modulares System, welches analoge und digitale Loks gleichzeitig auf derselben Anlage fahren lässt und diese wie eine aktuelle PC-Steuerung mit Zugverfolgung und Automatikbetrieb verwaltet. Einzige Bedingung: In einem Block hält sich nur eine Lok auf.--DCC
MM1
MM2
Railcom
CAN
Ethernet
RS485
WLAN
Automatikbetrieb
Datenbank
Fahrstrassen
Updatefähig
TrixCentral Control 2000668001995-2004EingestelltDie Central Control 2000 kann mit dem Handregler Lok-Control 2000 (Art-Nr. 66816) und Control-Handy (Art-Nr. 66815) erweitert werden. Mit einem Hardwareupgrade kann die zweite Serie der Central Control 2000 mit SX2 nachgerüstet werden.12.2ADCC
SX1
TrixMobile Station 1 (MS1)669202004-2008EingestelltDie Trix MS1 ist nur äusserlich baugleich mit der Märklin MS1. Intern sind verschiedene Elektroniken verbaut und unterstützen andere Protokolle.11.9ADCC
SX1
SX2
Datenbank
Decoder auslesen
Decoder schreiben
Updatefähig
TrixMobile Station 2 (MS2)66950Seit 2010ErhältlichDie Mobile Station 2 ist im Grunde genommen keine Zentrale, sondern lediglich eine Handregler, der an eine Zentrale angeschlossen werden kann. Die MS2 verfügt nicht über einen eigenen Booster. Entweder wird die MS2 an einer Märklin CS2 betrieben, oder an einer Anschlussbox 60112/60113. Dabei ist die Anschlussbox die eigentliche Zentrale. Da die MS2 im Allgemeinen als Zentrale verstanden wird, ist sie hier trotzdem aufgelistet, auch wenn sie nur ein Handregler ist. Die Anschlussbox kann mit dem CAN-Digital-Bahn-Projekt auch ohne MS2 als Zentrale genutzt werden. Die Märklin Mobile Station 2 (Art.-Nr 60653) ist baugleich mit der Trix Mobile Station 2.1-DCC
mfx
MM1
MM2
Datenbank
Decoder auslesen
Decoder schreiben
Updatefähig
TrixZentraleinheit I668011982-?EingestelltDie Zentraleinheit kann mit dem Handregler Combi-Control 66810 und dem Funktionspult 66803 erweitert werden.-2ASX1Handregler
SX-Bus
TrixZentraleinheit II66804Bis 1995Eingestellt -2ASX1Handregler
SX-Bus
UhlenbrockDaisy662002003-2008EingestelltDer Handregler kann zusammen mit einem oder mehreren Power-2-Booster als komplettes Digitalsystem genutzt werden. Daisy hat keinen eigenen Booster integriert.1-DCC
MM1
MM2
UhlenbrockDaisy II64300Seit 2014ErhältlichDie Zentrale ist nur im Set erhältlich mit Daisy II-Zentrale, Daisy II-Handregler und Netzteil. Der Handregler Daisy II ist unter der Art.-Nr. 66300 separat erhältlich.12ADCC
Railcom
LocoNet
Prog.-Gleis
Blocksteuerung
Datenbank
Decoder auslesen
Decoder schreiben
Fahrstrassen
POM
Updatefähig
UhlenbrockIB-Com65070Seit 2009ErhältlichDie IB-Com kann über den PC und/oder über Loconet-Handregler bedient werden. Kann mit der Uhlenbrock Railcom Erweitereung (Artikel-Nr. 65030) nachgerüstet werden. Unter der Artikel-Nr. 65071 ist die Zentrale zusammen mit Win-Digipet erwerbbar.-3.5ADCC
MM1
MM2
CDE-Booster
LocoNet
S88
USB
PC-Steuerung
UhlenbrockIntellibox650001999-2010EingestelltDie alte Artikel-Nr. war 650. Kann mit der Uhlenbrock Railcom Erweitereung (Artikel-Nr. 65030) nachgerüstet werden.23ADCC
MM1
MM2
SX1
CDE-Booster
I2C
LocoNet
Märklin-Booster
Prog.-Gleis
RS232
S88
Decoder auslesen
Decoder schreiben
Fahrstrassen
Mehrfachtraktion
PC-Steuerung
POM
Updatefähig
UhlenbrockIntellibox Basic65060Seit 2008ErhältlichDie Zentrale kann Lissy-Empfänger auswerten und damit einzelne Loks erkennen und deren Geschwindigkeit beeinflussen. Kann mit der Uhlenbrock Railcom Erweitereung (Artikel-Nr. 65030) nachgerüstet werden.23ADCC
MM1
MM2
CDE-Booster
LocoNet
Prog.-Gleis
USB
Decoder auslesen
Decoder schreiben
PC-Steuerung
POM
Updatefähig
UhlenbrockIntellibox II65100Seit 2010ErhältlichDie Intellibox II kann Lissy-Empfänger auswerten und damit einzelne Loks erkennen und deren Geschwindigkeit beeinflussen.23ADCC
MM1
MM2
Railcom
SX1
CDE-Booster
Handregler
LocoNet
Märklin-Booster
Prog.-Gleis
USB
Blocksteuerung
Datenbank
Decoder auslesen
Decoder schreiben
Fahrstrassen
Mehrfachtraktion
PC-Steuerung
Pendelautomatik
POM
Updatefähig
UhlenbrockIntellibox IR650501998-2005EingestelltKann mit der Uhlenbrock Railcom Erweitereung (Artikel-Nr. 65030) nachgerüstet werden.23ADCC
MM1
MM2
SX1
CDE-Booster
Handregler
I2C
LocoNet
Märklin-Booster
RS232
S88
Decoder auslesen
Decoder schreiben
Fahrstrassen
Mehrfachtraktion
PC-Steuerung
POM
Updatefähig
ViessmannCommander53002007-2016EingestelltDer Commander verfügt über eine HighSpeedBus-Anschluss und einen LowSpeedBus-Anschluss. Am LowSpeedBus-Anschluss können XpressNet Eingabegeräte (z.B. Roco Mäuse) und Rückmelder angeschlossen werden. XpressNet-Decoder funktionieren jedoch nicht.23ADCC
MM1
MM2
CDE-Booster
Märklin-Booster
Prog.-Gleis
S88
USB
Automatikbetrieb
Blocksteuerung
Datenbank
Decoder auslesen
Decoder schreiben
Fahrstrassen
Mehrfachtraktion
Pendelautomatik
POM
Updatefähig
ViessmannCommander 25320AngekündigtAngekündigtDer Commander 2 erfordert ein Tablet, Smartphone oder ein Bildschirm mit HDMI-Anschluss. Am Commander 2 können zur einfacheren Bedienung Maus und Tastatur angeschlossen werden.23ADCC
MM1
MM2
Railcom
Booster
Ethernet
LocoNet
Prog.-Gleis
S88
USB
WLAN
Automatikbetrieb
Blocksteuerung
Datenbank
Decoder auslesen
Decoder schreiben
Fahrstrassen
Mehrfachtraktion
PC-Steuerung
Pendelautomatik
Smartphone/Tablet
Updatefähig
VPEBDINAMO-Seit 2013ErhältlichDINAMO ist ein modulares System um eine Modellbahn über den PC zu steuern. Ursprünglich für Analoge Bahnen gedacht, beherrscht das System heute auch DCC und MCC (für Autos).--DCCRS232
USB
PC-Steuerung
Wangrow ElectronicsSystem OneSystem One1994-2003EingestelltSystem One hat eine breite gemeinsame Entwicklung mit NCE-Produkten und ist entsprechend weitgehend kompatiebel mit den NCE-Produkten.--DCCBooster
RS232
Datenbank
Decoder auslesen
Decoder schreiben
Mehrfachtraktion
PC-Steuerung
POM
ZimoGPF-1GPF-11979-1981Eingestellt ??ZIMO
ZimoM100M1001981-1985EingestelltAls Fahrpult muss ein M200 angeschlossen werden.-5AZIMOHandregler
ZimoM1000M10001989-1994EingestelltAls Fahrpult muss ein M2000 angeschlossen werden. Die RS-232 ist in einer unüblichen DIN-Buchse untergebracht.-5AZIMOHandregler
RS232
ZimoMX1 model 2000MX12000-2009EingestelltFahrregler können über die CAN-Schnittstelle angeschlossen werden. Das Gerät kann auch als reiner Booster betrieben werden. Das PC-Steuerungsprotokoll erlaubt keine Rückmeldung.-8ADCC
MM1
Booster
CAN
Prog.-Gleis
RS232
Decoder auslesen
Decoder schreiben
PC-Steuerung
ZimoMX1 MultiprotokollMX11996-2000EingestelltFahrregler können über die CAN-Schnittstelle angeschlossen werden. Das Gerät kann auch als reiner Booster betrieben werden. Das PC-Steuerungsprotokoll erlaubt keine Rückmeldung.-8ADCC
MM1
ZIMO
Booster
CAN
Prog.-Gleis
RS232
Decoder auslesen
Decoder schreiben
PC-Steuerung
ZimoMX1 nur ZIMOMX11994-1996EingestelltFahrregler können über die CAN-Schnittstelle angeschlossen werden. Das Gerät kann auch als reiner Booster betrieben werden. Das PC-Steuerungsprotokoll erlaubt keine Rückmeldung.-8AZIMOBooster
CAN
Prog.-Gleis
RS232
Decoder auslesen
Decoder schreiben
PC-Steuerung
ZimoMX10MX10Seit 2014ErhältlichMax. Ausgangsstrom: 1x12A + 1x8A, welcher aber auch zusammen geschaltet werden kann. Die MX10 verfügt über einen physischen Ethernet-Anschluss, welcher aber softwaremässig nicht genutzt wird. Auch ist das Märklin-Motorola-Protokoll noch nicht implementiert.-20ADCC
Railcom
Booster
CAN
LocoNet
Prog.-Gleis
USB
XpressNet
Decoder auslesen
Decoder schreiben
PC-Steuerung
ZimoMX1ECMX1EC2002-2010EingestelltFahrregler können über die CAN-Schnittstelle angeschlossen werden. Das PC-Steuerungsprotokoll erlaubt keine Rückmeldung.-8ADCCCAN
RS232
PC-Steuerung
ZimoMX1HSMX1HS2000-2010EingestelltFahrregler können über die CAN-Schnittstelle angeschlossen werden. Das Gerät kann auch als reiner Booster betrieben werden. Der Programmiergleis-Ausgang kann auch zur normalen Stromversorgung der Anlage genutzt werden und mit dem Hauptgleisanschluss parallel geschaltet werden. Max. Ausgangsstrom: 2x8A, Parallel 15A Dauerbelastung, 16A Spitzenbelastung. Das PC-Steuerungsprotokoll erlaubt keine Rückmeldung.-15ADCCBooster
CAN
Prog.-Gleis
RS232
Decoder auslesen
Decoder schreiben
PC-Steuerung
ZimoMX31ZLMX31ZL2007-2010Eingestellt 14ADCCCAN
USB
Decoder auslesen
Decoder schreiben
Updatefähig
ZimoMX32ZLMX32ZLAngekündigtAngekündigtDas Zentralfahrpunlt MX32ZL wurde im 2010 angekündigt, ist inzwischen aber nicht mehr auf der "Erstinfo" ersichtlich. Die Entwicklung des MX32ZL wird nur mit sehr tiefer Priorität angegangen.15ADCCCAN
USB
Decoder auslesen
Decoder schreiben
Updatefähig
ZimoMXULF/MXULFAMXULF/MXULFASeit 2013ErhältlichMXULF (ohne Display) bzw. MXULFA (mit Display) ist eigentlich ein Decoder-Programmiergerät für Zimo-Decoder. Die Geräte können jedoch auch als abgespeckte Digitalzentralen mit einem Fahrregler verwendet werden. Auch können die Geräte mithilfe der USB-Anbindung an den PC und entsprechender Steuerungssoftware für den normalen Fahrbetrieb verwendet werden.12ADCCUSBDecoder auslesen
Decoder schreiben
PC-Steuerung
ZTC ControlsZTC 505ZTC 5052004-2008EingestelltKann mit Software auf den Stand einer ZTC 511 oder ZTC 611 gebracht werden.15ADCCBooster
Prog.-Gleis
RS232
Decoder auslesen
Decoder schreiben
Updatefähig
ZTC ControlsZTC 511ZTC 5112001-2014EingestelltKann mit Software auf den Stand einer ZTC 611 gebracht werden.15ADCCHandregler
Prog.-Gleis
RS232
XpressNet
Decoder auslesen
Decoder schreiben
Updatefähig
ZTC ControlsZTC 611ZTC 6112015-2016Eingestellt 15ADCCBooster
Prog.-Gleis
Datenbank
Decoder auslesen
Decoder schreiben
Updatefähig
ZTC ControlsZTC 612ZTC 612Seit 2017Erhältlich 15ADCCBooster
Prog.-Gleis
Datenbank
Decoder auslesen
Decoder schreiben
Updatefähig

Alle Angaben ohne Gewähr. Falls Jemand Fehler oder eine fehlende Zentrale entdeckt, darf er mir dies gerne via Kontaktformular mitteilen.

Legende der Protokolle

C-Digital:Das Intenieurbüro Techniklabor Grünwald hat 1996 ein eigenes Digitalsystem entwickelt und 1998 auf den Markt gebracht. Das Protokoll besteht aus einem konstanten Gleichstromanteil und aufmoduliertem Digitalprotokoll. Es umfasst 999 Lokadressen mit je 12 Zusatzfunktionen, 32 Fahrstufen, einer Rangierfahrt, integriertem Signalhalt und Langsamfahrt. Neuere Protokollversionen ermöglichen auch die selbständige Anmeldung der Decoder an der Zentrale. Weiter werden theoretisch über 65'000 Zubehörartikel unterstützt. In der Praxis finden sich dazu (noch) keine Geräte die Zubehörartikel unterstützen.
DCC:Digital Command Control. DCC wurde von Lenz für Märklin entwickelt, bald aber durch Märklin fallen gelassen. Lenz entwickelte das System dann weiter. Der von der NMRA anerkannte Standard umfasste anfänglich einen Adressbereich von 99 Loks mit 14 Fahrstufen und einer Zusatzfunktion und 256 Zubehörartikel. Der Standard wurde mit der Zeit auf 10'239 Lokadressen (wobei viele Hersteller selbst auf 9999 Adressen begrenzen) mit 14, 27, 28 und 128 Fahrstuffen und 2048 Zubehörartikel erweitert.
DCS:Der Hersteller MTH verfolgt mit DCS sein eigenes Protokoll. Es ist mit keinem anderen Protokoll kompatibel. Die MTH Decoder verstehen jedoch auch einen Teil des DCC-Protokolls.
Delta:Das Delta-Protokoll ist im Grunde das Märklin Motorola 1-Protokoll. Jedoch sind die Decoder auf 15 einstellbare Adressen kastriert und die Fahrgeräte können üblicherweise nur vier Adressen ansteuern. Im Delta-System sind keine Zubehördecoder (z.B. für Weichen) vorgesehen. Delta-Loks können mit jeder Märklin Motorola 1-Zentrale gesteuert werden.
FMZ:Fleischmann-Mehr-Zug-System. Es wurde 1985 auf den Markt gebracht und kann 32 Loks unabhängig voneinander steuern. Seit 2009 wird das Protokoll von Fleischmann nicht mehr vermarktet. Hingegen wird es von der Raptor-Zentrale seit 2006 unterstützt.
Kato:Die Firma Kato vertrieb zwischen 1986 und 1992 ihr eigenes Digitalsystem.
mfx:Durch Märklin im Jahr 2004 vorgestellt, entwickelt bei ESU. 16'384 Lokadressen mit 128 Fahrstufen und 16 Zusatzfunktionen und 16'384 Zubehöradressen. Die wichtigste Neuerung gegenüber MM ist, dass die Adresse zwischen Zentrale und Decoder selbständig ausgehandelt wird und die möglichen Zusatzfunktionen des Decoders der Zentrale mitgeteilt wird, also eine automatische Anmeldung der Lok an der Zentrale. Das 2013 eingeführte mfx+ ist technisch identisch mit mfx. mfx+ wird deshalb nicht als separates Protokoll hier aufgeführt.
MM1:Märklin Motorola 1, eingeführt mit der Märklin 6020. Das Protokoll vefügt über 80 Lokadressen und 256 Zubehörartikel-Adressen (Weichen, Signale, Lampen, Motoren, usw.) können geschatlet werden. Es gibt keine absolute Fahrtrichtung, 14 Fahrstuffen und es gibt nur eine Zusatzfunktion (Licht).
MM2:Märklin Motorola 2, eingeführt mit der Märklin 6021. Das Protokoll verfügt über 255 Lokadressen (wobei mit der 6021 immer noch nur 80 genutzt werden können). Es gibt neu die absolute Fahrtrichtung, 28 Fahrstufen und 5 Zusatzfunktionen f0 bis f4.
Railcom:Erweitert DCC um die Rückmeldemöglichkeit. Ermöglicht das Auslesen von CVs auf dem Hauptgleis sowie ein automatisches Anmelden an der Zentrale.
SX1:Selectrix 1 wurde 1979 durch D&H patentiert und 1982 durch Trix in Nürnberg vorgestellt. Das Protokoll kann 112 Lokadressen (bei 31 Fahrstuffen und einer Zusatzfunktion) oder 8*112 Zubehörartikel, wobei immer entweder eine Lok oder 8 Zubehörartikel auf derselben Basisdresse angesprochen werden kann. Der grosse Vorteil des Selectrix 1 sind die Echtzeiteigenschaften. Nach maximal 77ms ist ein neues Kommando auf dem Gleis verfügbar.
SX2:Bei Selectrix 2 wurden die Echtzeiteigenschaften des Selectrix 1 aufgegeben. Stattdessen verfügt SX2 über mehr Zusatzfunktionen.
ZIMO:Die Firma Zimo hat 1979 ein Mehrzugprotokoll auf den Markt gebracht, welches sie bis ins Jahr 2000 vertrieben haben.

Legende der Schnittstellen

B-Bus:Ausgeschrieben auch Booster-Bus genannt. Technisch ist es ein simpler CDE-Booster-Bus, jedoch sind die Stecker und die Pinbelegung festgelegt und werden von mehreren Herstellern identisch unterstützt.
BiDiBus:Offener Standard zur Kommunikation zwischen Modellbahnkomponenten. Siehe dazu BiDiBus.
Booster:Ein spezieller Booster-Anschluss, welcher nur innerhalb des Herstellers unterstützt wird.
CAN:Das Controller Area Network (CAN) ist ein serieller Feldbus welcher in der Automobilindustrie erstmals eingesetzt wurde, inzwischen aber auch in anderen Industriebereichen anzutreffen ist. Der CAN-Bus der verschiedenen Modellbahnherstellern ist nur auf Hardwareebene kompatibel (derselben Stecker und Kabel), die Kommunikation wird jedoch aufgrund von verschiedener Software verunmöglicht. Der CAN-Bus muss deshalb als proprietäre Schnittstelle beachtet werden.
CDE-Booster:Die Standardschnittstelle für DCC-Systeme. Es ist ein dreipoliger Anschluss, welcher das Datensignal sowie eine Kurzschlussrückmeldung übertragen kann.
ECoSLink:Der CAN-Bus des Herstellers ESU.
Ethernet:Standard-Netzwerk aus der Computerindustrie.
Handregler:Ein dezidierter, proprietärer Anschluss für einen Handregler.
I2C:Serieller Datenbus aus der Industrie. Im Modellbahnbereich bekannt geworden durch Märklin und Arnold in ihren ersten Digitalsteuergeräten.
LGB-Bus:Kommunikations-Bus von LGB, welcher auch von anderen Herstellern unterstützt wird.
LocoNet:Wird manchmal auch als L.Net bezeichnet. Loconet ist ein von Digitrax entwickelter Kommunikations-Bus, welcher inzwischen von vielen Herstellern verwendet wird. Siehe auch LocoNet.
Märklin-Booster:Der Booster-Anschluss von Märklin beinhaltet das Digitalsignal, ein Go-Signal und die Kurzschlussrückmeldung. Da der Anschluss sehr einfach aufgebaut ist wird er inzwischen von vielen Fremdherstellern benutzt und ist ein Quasi-Standard.
Parallel-Port:Die parallele Schnittstelle ist bekannt aus dem PC-Bereich.
Prog.-Gleis:Anschluss für ein Programmiergleis.
PX-Bus:Der PX-Bus enthällt das unverstärkte Digitalsignal und wird in Selectrix-System zwischen Zentrale und Booster eingesetzt.
RS232:Serielle Schnittstelle, bekannt aus dem PC-Bereich.
RS485:Serielle Schnittstelle, bekannt aus dem Mac-Bereich.
RS–Bus:Rückmeldebus der Firma Lenz. Einige wenige Hersteller bieten Rückmeldebausteine für diesen kaum dokumentierten Anschluss.
S88:Der S88-Bus ist ein weitverbreiteter Rückmeldebus, welcher ursprünglich von Märklin vorgestellt wurde. Inzwischen gibt es sehr viele Hersteller, welche Rückmeldemodule für diesen Bus herstellen.
S88-N:Elektrisch identisch mit dem S88. Die Anschlüsse und Kabel sind ersetzt mit Ethernet-Komponenten.
Sniffer:Mit einem Sniffer-Eingang kann ein bestehendes Digitalsignal eingespiesen werden. Zentralen können das Signal in ihr eigenes Signal integrieren, Booster können das Signal verstärken.
SX-Bus:Der SX-Bus wird für jegliche Kommunikation zwischen einer Selectrix-Zentrale und den weiteren Komponenten verwendet. Er wird logisch unterteilt in SX0-, SX1- und PX-Bus.
USB:Standardschnittstelle für die direkte Verbindung mit einem PC.
WLAN:Drahtlose Netzwerkverbindung aus der Computerindustrie.
XpressNet:XpressNet ist eine Weiterentwicklung vom X-Bus. Der X-Bus wie auch XpressNet wurde von Lenz entwickelt und wird inzwischen auch von vielen anderen Herstellern verwendet. Roco hat den Bus leicht abgewandelt und vermarktet diesen unter der Bezeichnung R-Bus.

Legende der Funktionen

Automatikbetrieb:Im Automatikbetrieb werden die Züge von einem Block zum Nächsten geleitet. Die Geschwindigkeit der Züge wird dabei über den Lokdecoder gesteuert. Die Zentrale "weiss" mit Hilfe der Rückmelder zu jeder Zeit, welcher Zug sich auf der Anlage wo befindet und kann ihnen folgen (Zugverfolgung). Es ist damit möglich anhand von Zug- und Blocklängen und/oder Zuggattung den Zug auf ein entsprechend passendes Gleis zu führen. Stromlose Abschnitte sind für einen vollwertigen Automatikbetrieb nicht erforderlich. Im technischen Sinne beinhaltet der hier beschriebene Automatikbetrieb auch die Blocksicherung, der Flankenschutz, die Signalsteuerung und die Zugverfolgung.
Blocksteuerung:Die Zentrale kann mit Hilfe von Rückmeldern und Schaltdecodern eine Blocksteuerung mit stromlosen Abschnitten realisieren. Dies ist jedoch keine vollwertige Automatiksteuerung, die Beeinflussung der Lokdecoder fehlt.
Datenbank:Eine Datenbank speichert Informationen über die Loks, wie z.B. Klartextnamen, Adresse, Maximalgeschwindigkeit, verfügbare Funktionen, usw.
Decoder auslesen:Die Zentrale ist in der Lage die Decoder auszulesen.
Decoder schreiben:Die Zentrale ist in der Lage die Decoder zu schreiben.
Fahrstrassen:Ermöglicht mit einem Kommando mehrere Weichen und/oder Signale zu schalten.
Mehrfachtraktion:Die Zentrale kann mit einem Fahrregler zwei oder mehr Loks gleichzeitig ansteuern, so dass diese in einem Zug zusammen verkehren können.
PC-Steuerung:Die Zentrale kann von einem PC mit entsprechender Software aus gesteuert werden.
Pendelautomatik:Die Pendelautomatik ermöglicht einen Zug von einem Block in einen anderen und wieder zurück fahren zu lassen. Die Fahrtrichtung wird dabei über den Lokdecoder gewechselt. Der Zug befährt dabei immer dieselbe vordefinierte Strecke.
POM:Programming on Main. Programmierung der Decoder auf dem Hauptgleis. Ein Programmiergleis ist dazu nicht nötig.
Smartphone/Tablet:Die Zentrale ermöglicht die Steuerung über ein Smartphone oder Tablet.
Updatefähig:Die Steuersoftware der Zentrale kann upgedatet werden. Dies kann mit dem Ersetzten eines EPROMs, mittels Kabelverbindung zum PC oder direkt über das Internet erfolgen.

Informations-Quellen

Die hier zusammengetragenen Informationen sind teilweise von den Herstellern selbst, aber auch von vielen verschiedenen Internet-Seiten. Die wichtigsten sind im Folgenden aufgeführt:

Siehe auch